Einfach:ambulant.

Einfach:ambulant.

Vereinfachte elektronische Pflegedokumentation für ambulante Pflegedienste durch Schnittstellenund Informationsflussgestaltung
Go to VORGEHEN

VORGEHEN

Erfassung von Dokumentationstätigkeiten und vorhandener Technikunterstützung im Rahmen der Pflegedokumentation

Technologieeinsatz zur passgenauen Übersetzung von pflegerischen Inhalten für verschiedene Anwendergruppen wie Angehörige, Ärzte und Wundschwestern

Definition und Gestaltung von Schnittstellen aus der Pflegesoftware in übergreifendeWebportale

Praxiserprobung der entwickelten Gesamtlösung in einem ambulanten Pflegedienst

Go to METHODEN

METHODEN

Tätigkeitsanalysen bei Pflegekräften zur Erfassung von Dokumentationstätigkeiten

Informationsbedarfsanalysen zur Erfassung klientenrelevanter Informationen mittels Interviews

Fragebogenerhebung zu Technikvorerfahrung und Nutzwertanalysen

Usability-Evaluation verwendeter technischer Lösungen

Go to TRAINING

TRAINING

Entwicklung und Bereitstellung unterschiedlicher Schulungskonzepte zur Anwendung der Portallösungen

Schulung von Pflegekräften zum Einsatz mobiler Endgeräte bei der Pflegedokumentation

Schulung von Ärzten zum Einsatz des Telematikdienstes

Schulung von Wundschwestern, Apotheken und Angehörigen zur Nutzung der spezifischen Webportale

Go to ERGEBNISSE

ERGEBNISSE

Angehörigen- und Arztportal zum Abruf und der Eingabe von Informationen zum Patienten

Personas und Use-Cases zur digitalen Pflegedokumentation

Interoperable Schnittstellendefinition für periphere Geräte und übergreifende Webportale

Zeitersparnis bei der Pflegedokumentation und Verbesserung des Pflegeprozesses

Einfach:ambulant.

Vereinfachte elektronische Pflegedokumentation für ambulante Pflegedienste durch Schnittstellenund Informationsflussgestaltung

"Einfach:ambulant." steht für eine verbesserte Pflegedokumentation sowie die vereinfachte und technisch unterstützte Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den am Pflegeprozess beteiligten Personengruppen. Über die Definition und Gestaltung von Schnittstellen sollen Inhalte aus einer Pflegesoftware in periphere Geräte und übergreifendeWebportale übertragen werden. Mehrere Portallösungen, die im Projektzeitraum entwickelt werden, ermöglichen den Austausch von pflegerischen Inhalten zwischen allen am Pflegeprozess Beteiligten.

  • 5

  • 600000

  • 2016 - 2018